MINT-EC Camp

MINT-EC Camp Elektromobilität in Bochum

Die Leibnizschule ist Teil des MINT-EC Netzwerkes, welches Fortbildungen für Lehrer und Camps für Oberstufenschüler im MINT Bereich anbietet. Das Netzwerk ermöglichte es mir, mich vier Tage lang mit 18 anderen interessierten Schülern von MINT-EC Schulen in Bochum mit dem Thema Elektromobilität auseinanderzusetzen.

Als Einstieg schauten wir uns einen klassischen Verbrennungsmotor an und bauten ihn auseinander. Um dann den Einstieg in die Elektromobilität zu finden, hörten wir einen Vortrag über die Automobilbranche und ihre Entwicklung in Richtung Elektromobilität. Auch hatten wir die Möglichkeit, selbst einen kleinen Elektromotor und Generator in der Graf-Engelbert Schule in Bochum zu bauen. 

Am nächsten Tag stand die Besichtigung der Hochschule Bochum auf dem Plan. Ein Student stellte uns das Projekt „SolarCar“ der Hochschule vor und zeigte die Projektarbeit am „Blue Crusier“, welcher 2017 an der „SolarCar Challenge“ in Australien teilnahm. Die Umrundung der Welt in einem Solarauto war den Studenten schon in einem vorherigen Jahr gelungen. Der krönende Abschluss des Tages war die Besichtigung des „Blue Cruisers“ und die Möglichkeit, einmal drin zu sitzen.

Am letzten Tag besuchten wir die Firma Vogelsang, welche auf die Reparatur von Elektromotoren spezialisiert ist. Dort nahmen wir an einer Werksführung teil, durften aber auch selber kleine Arbeiten ausprobieren wie das Vermessen eines Bauteils oder das Einlegen einer Spule in den Elektromotor.

Mit viel neuem Wissen und neuen Freunden traten wir nun die Heimreise an.

Nora Dohmen, 11e