Vorlesewettbewerb 2019

Ein Strahlen breitete sich auf seinem Gesicht aus und seine Freunde jubelten ihm zu:

David Koufen stand als unser Schulsieger des diesjährigen Vorlesewettbewerbs des deutschen Buchhandels fest und konnte sein Glück kaum fassen.

 

Ein paar Tage zuvor wurden unter der Leitung ihrer jeweiligen Deutschlehrer zunächst die vier Klassensieger der sechsten Klassen ermittelt: Victor Amerschläger (6a), Carolin Waltmann (6b),

David Koufen (6c) und Vasco Felipe Rihero (6d) setzten sich gegen ihre Klassenkameraden durch und qualifizierten sich so für das Finale des Schulentscheids der Leibnizschule, welches jedes Jahr von Frau Tomic und Herrn Seichter organisiert wird.

 

Am 25.11.2019 war es dann soweit. Begleitet von ihren engsten Freunden aus den jeweiligen Klassen und mächtig aufgeregt, präsentierten sie ihr Können vor der Jury. Diese bestand aus dem Vertreter der Schulleitung, Herrn Bleek, der Vertreterin der Eltern, Frau Steinhauer, einem Vertreter der Schülerschaft, der Leiterin der Mittagsbetreuung, Frau Latko, und der Sekretärin, Frau Mozdrzen.

 

Nachdem die Schüler aus ihren Büchern sowie aus einem unbekannten "Fremdtext" vorgelesen hatten und sich die Jury für eine kurze Beratung zurückgezogen hatte, verkündete Herr Bleek - im Namen der Jury - die Entscheidung.

 

David Koufen konnte sich knapp gegen seine Mitschüler der anderen Klassen durchsetzen. Als Schulsieger hat er nun die Aufgabe, die Leibnizschule gegenüber den anderen Wiesbadener Schulen im Stadtentscheid zu vertreten.

Zunächst aber konnte sich David über die Buchpreise freuen, die ihm und den anderen Klassensiegern überreicht wurden; für alle anderen Kinder gab es leckere Plätzchen, die in der Pause von Frau Mozdrzen ausgeteilt worden waren.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Informationen