Ganztagsangebot

Allgemeines

Die Leibnizschule bietet für Schüler der 5., 6. und 7. Klassen ein fakultatives Angebot am Nachmittag an. Dieses Angebot besteht aus:

  • Lese- und Spielzeit (Mo-Fr)
  • Lernzeit (Mo-Fr)
  • verschiedene Arbeitsgemeinschaften (AGs)
  • Nachmittagsbetreuung (Mo-Fr)
  • Förderunterricht

Die verschiedenen Veranstaltungen bieten den Schülern jeden Tag Betreuungsangebote bis mindestens 16:00 Uhr an. Die Anmeldung erfolgt durch Wahlen zu Beginn eines Schuljahres, Wechsel sind zum Halbjahr möglich.

Lese- und Spielzeit

In der Mittagspause betreuen neben Lehrkräften Oberstufenschüler die Schüler, die nachmittags eine Veranstaltung besuchen, beim Spielen und Lesen. Dazu können Spielgeräte, Brettspiele und Bücher ausgeliehen werden (Raum N260, Schülerbibliothek Neubau und Schulhof Neubau). Eine gesonderte Anmeldung hierfür ist nicht notwendig.

Lernzeit

In der Lernzeit, die jeden Tag in der 8. Stunde angeboten wird, können angemeldete Schüler betreut von ausgewählten Oberstufenschülern und Eltern in Kleingruppen (ca. 8 Teilnehmer je Gruppe) ihre Hausaufgaben anfertigen, neuen Stoff erlernen, sich auf Klassenarbeiten vorbereiten o. ä. (Weitere Informationen s. u.)

Arbeitsgemeinschaften

Neben der Lernzeit werden auch Arbeitsgemeinschaften angeboten, die teilweise in Kooperation mit Vereinen, Privatpersonen und anderen Institutionen veranstaltet werden.
Je nach AG werden Beiträge erhoben. (Weitere Informationen s. u.)

Förderunterricht

Ebenfalls zum Angebot gehört Förderunterricht, der jedoch nur für die Klasse 7 in den Fächern Deutsch, Lesen, Englisch und Mathematik angeboten werden kann und für Schüler gedacht ist, die im Rahmen eines Förderplans besondere Förderung erfahren sollen. Die Teilnahme erfolgt daher nach Empfehlung des jeweiligen Fachlehrers. Der Förderunterricht beginnt in der Regel in der dritten Schulwoche. Dieses Angebot ist kostenfrei.

Nachmittagsbetreuung

Für Schüler, die keine AG besuchen, die nachmittags bis mind. 16 Uhr stattfindet, besteht die Möglichkeit, sich für die Nachmittagsbetreuung anzumelden. In der Cafeteria der Schule besteht die Möglichkeit, ab 15:00 Uhr entweder Hausaufgaben zu erledigen oder zu spielen oder zu lesen; auch der Schulhof kann beispielsweise zum Tischtennis-Spiel genutzt werden. Die Anwesenheit wird durch fest eingeteilte Oberstufenschüler überprüft.

Thomas Horn-Califice
Koordinator Ganztagsangebot
ganztagsangebot@leibnizschule.de

AGs für die Jahrgangsstufen 5 bis 7

Im Rahmen des Ganztagsangebots bietet die Leibnizschule ein vielseitiges AG-Programm an. Neben den unten aufgeführten AGs können sich alle Schüler auch in ein Musikensemble (je nach Eignung) einwählen:

  • Sing- und Spielkreis
  • BasicBand
  • Orchestrino (Vororchester)
  • Streicher-AG, Anfänger
  • Let’s sing (ab Klasse 7)
  • Wiesbadener Knabenchor
  • Percussion Ensemble

Nähere Informationen zu den Musikensembles finden Sie unter „Unterricht plus“ --> „Wahlunterricht & AGs“.

Die Anmeldung zu einer Arbeitsgemeinschaft erfolgt mit dem Anmeldebogen für ein Schuljahr verbindlich. Nur in Ausnahmefällen kann schriftlich eine Ab- oder Ummeldung erfolgen.

Falls sich eine Überbelegung ergibt, wird per Losentscheid über die Teilnahme entschieden. Einige Angebote erfordern eine Mindestteilnehmerzahl, damit sie zustande kommen. Bei der Anmeldung sind jeweils die Fristen zu beachten. Mit der verbindlichen Anmeldung verpflichten sich die Eltern zur Überweisung der anfallenden Beiträge. Bei bestimmten AG-Angeboten sind Sonderregelungen zu beachten.

AGs als Wahlunterricht (unter G8)

Nach Einführung des Wahlunterrichts an hessischen Schulen müssen Schüler innerhalb der Jahrgangsstufen 5 bis 9 die Teilnahme an insgesamt fünf Jahres-Wochenstunden in einem freiwilligen Unterrichtsangebot bzw. Wahlunterricht nachweisen, um die Zulassung zur Oberstufe erhalten zu können.

Die Leibnizschule hat entsprechend den Vorgaben des Kultusministeriums alle AGs, die im Rahmen des Ganztagsangebots belegt werden können, in den Status des Wahlunterrichts im Sinne der Kontigentierung erhoben, sofern sie mind. einstündig (= 45min) sind und über ein ganzes Schuljahr regelmäßig und erfolgreich besucht werden. In diesem Sinne gelten alle Angebote, die wöchentlich mind. 45 Minuten dauern als einstündig, als zweistündig gelten Angebote von mind. 90 Minuten Dauer. Die Teilnahme wird durch einen Eintrag im Schuljahreszeugnis bescheinigt. Die Stundenzahl wird dort nicht ausgewiesen, aber verwaltungsintern vermerkt.

Teilnehmer der AGs

Schüler, die in einer AG nicht untergekommen sind, können nur im Falle des Ausscheidens eines Teilnehmers in den Kurs aufrücken, oder sie werden im nächsten Jahr, sofern sie nicht bereits in der 7. Klasse sind, bei der Wahl der nachfolgenden AG vorrangig behandelt.

Wenn sie außer dieser AG keine weitere AGs gewählt haben, können die Schüler noch eine andere AG nachwählen, sofern diese noch Plätze frei hat.

Thomas Horn-Califice
Koordinator Ganztagsangebot
ganztagsangebot@leibnizschule.de

Lernzeit

Im Rahmen des Ganztagsangebots wird den Schülern der 5., 6. und 7. Klasse die Lernzeit von Montag bis Freitag in der 8. Stunde angeboten. Hier können angemeldete Schüler betreut von ausgewählten Oberstufenschülern und Eltern in Kleingruppen (ca. 8 Teilnehmer je Gruppe) ihre Hausaufgaben anfertigen, neuen Stoff erlernen, sich auf Klassenarbeiten vorbereiten o. ä.

An welchem Kurs ein Schüler teilnimmt, wird durch eine verbindliche Anmeldung für jedes Schuljahr festgelegt. Eine An- und Abmeldung ist auch zum Schulhalbjahr (bis 20.01.2018) möglich. Nur in Ausnahmefällen kann schriftlich eine Ab- oder Ummeldung außerhalb der Anmeldefristen am Beginn eines jeden Halbjahrs erfolgen.

Sie sind das Ergebnis der Anmeldungen, die bis Freitag, 18.08.2017, eingegangen sind. Das zum Öffnen der Listen notwendige Passwort wurde den Eltern (am ersten Schultag) schriftlich mitgeteilt.

Alle Schüler, die eine Lernzeit an den anderen Tagen gewählt haben, wurden berücksichtigt. Die Aufteilung in verschieden Gruppen erfolgt in der ersten Sitzung. Treffpunkt ist vor Raum B 007 (Altbau, neben der Cafeteria).

Die Lernzeit findet in folgenden Räumen statt:

  • Gruppe A in Raum B 007
  • Gruppe B in Raum B 014
  • Gruppe C in Raum B 013
  • Gruppe D in Raum B 012
  • Gruppe E in Raum B 011
  • Gruppe F in Raum B 010

Thomas Horn-Califice
Koordinator Ganztagsangebot
ganztagsangebot@leibnizschule.de

Nachmittagsbetreuung

Für Schüler, die keine AG besuchen, die nachmittags bis mind. 16 Uhr stattfindet, besteht die Möglichkeit, sich für die Nachmittagsbetreuung anzumelden. In der Cafeteria der Schule besteht die Möglichkeit, ab 15:00 Uhr entweder Hausaufgaben zu erledigen oder zu spielen oder zu lesen; auch der Schulhof kann beispielsweise zum Tischtennis-Spiel genutzt werden. Die Anwesenheit wird durch fest eingeteilte Oberstufenschüler überprüft. 

Die Anmeldung ist für ein Schuljahr verbindlich, eine Abmeldung zum 2. Halbjahr ist ohne Angabe von Gründen bis zum 20.01.2018 möglich. Welche Schüler angemeldet sind, können Sie den Teilnehmerlisten hier entnehmen.

Thomas Horn-Califice
Koordinator Ganztagsangebot
ganztagsangebot@leibnizschule.de

Astronomie

Die Astronomie-AG findet dienstags oder donnerstags von 15:00 Uhr bis 16:30 Uhr in Raum N061 statt.

Sie richtet sich vorzugsweise an Schüler der Klasse 5 und 6.

Der Kurs wird von dem Naturwissenschaftler und Hobbyastronomen Dr. Peter Bentz geleitet.

Schon seit einigen Jahren erfreut sich diese AG, die in Kooperation mit der Astronomischen Gesellschaft Wiesbaden URANIA angeboten wird, größter Beliebtheit.

In dieser Astronomie-AG werden altersgerecht die Grundlagen der Astronomie erarbeitet. 

Einige Themen der AG:

  • Unser Sonnensystem (von der Erde zur Sonne und den anderen Planeten)
  • Unsere Galaxie und ferne Galaxien
  • Beobachtungstechniken (Ferngläser und Teleskope) 
  • Was wir am Himmel beobachten und was wir daraus lernen können
  • Kurze Geschichte der Astronomie
Bogenschießen

Ziel der Bogen-AG ist es, das Bogenschießen zu lernen. Bei Interesse ist auch eine Teilnahme am entsprechenden Schulentscheid möglich. Da beim Bogenschießen ein sehr komplexer Bewegungsablauf in immer gleicher Weise aufgeführt werden muss, beinhaltet das Erlernen dieser Disziplin die Schulung verschiedener Fähigkeiten, und zwar: 

  • Erweiterung der Koordinationsfähigkeit
  • Steigerung der Konzentrationsfähigkeit
  • Stärkung der Muskulatur, insbesondere der des Rückens 
  • Außerdem erfordert der Schießsport natürlich ein gewisses Maß an Disziplin. 

Die AG wird in Zusammenarbeit mit dem Schützenverein Burgfalken durchgeführt. Als Trainerin steht Lis Becker zur Verfügung. Sie schießt selbst seit über 10 Jahren Bogen und hat seit 4 Jahren einen entsprechenden Trainerschein. 

Der Verein ist durch eine großzügige Spende der Naspa-Stiftung in der Lage, 10 Bögen zur Verfügung zu stellen. 

Allerdings fallen für die Hallenmiete, Verbrauchsmaterial und Übungsleitervergütung Kosten von 70,- € pro Halbjahr und Teilnehmer an.

Von Anfang April bis Ende September treffen wir uns auf dem Vereinsgelände des SV Burgfalken in der Freudenbergstraße 216. Im Winterhalbjahr findet die AG in der Schießsporthalle der IWS in der Brunhildenstraße statt. Eine Anfahrts- und Lagebeschreibung des Vereinsgeländes findet sich auf der folgenden Seite.

Montags von 15:45 Uhr – 17:30 Uhr

Das erste Treffen am 28.08.2017 findet auf dem Vereinsgelände in der Freudenbergstraße 216 statt.

Klettern

Toprope-Klettern in der Kletterhalle Wiesbaden für Schüler der Klassen 5 bis 7 (Anfänger und Fortgeschrittene).

Dienstags: 15:15 Uhr - 16:45 Uhr

Kletterhalle Wiesbaden
Holzstraße 11
65197 Wiesbaden

Sportkleidung und saubere Hallenschuhe erforderlich

Leiter: Frau Gleber und Frau Jochum

Kosten: 50 € pro Halbjahr für Eintritt und Material (Klettergurt + Sicherungsgerät)

Beginn: Dienstag, 22.08.2017 in der Kletterhallte

Kunst und Design

Formen und Farben

Mittwochs: 

Naturforscher

Die AG findet montags von 14:15 bis 15:00 Uhr im Raum N061 statt. Betreut wird die AG von Frau Steinicke, die an der Leibnizschule die Fächer Biologie und Chemie unterrichtet.

Die AG setzt sich zum Ziel, gemeinsam die Natur zu erforschen. Dazu werden natürlich auch naturwissenschaftliche Arbeitsweisen benötigt, die in der AG erlernt werden. Gemeinsam geht es raus in die Natur, Phänomene werden gesucht, Forscherfragen entwickelt, Beobachtungen gemacht und Ergebnisse gewonnen.

In den kalten Wintermonaten steht eher die Chemie der Natur im Mittelpunkt. Mit ersten Experimenten kann entdeckt werden, was der Mensch von der Natur gelernt hat und wie er sich die Natur und ihre Stoffe zu Nutze macht.

Mountenbike

in Kooperation mit dem RSC Wiesbaden e.V.

Für Schüler der Klassen 5 bis 7 

Freitags, 14:30-16:00 Uhr (1. Gruppe), 15.30- 17.00 Uhr (2. Gruppe, Fortgeschrittene) 

Treffpunkt: Nerotal, Wiesbaden Tennisplätze WTHC (Parkplatz)

1.Trefffen am 01.09.2017, 16:00 Uhr (Vorbesprechung und Einteilung der Gruppen: Fortgeschrittene + sportlich Ambitionierte) 

Helmpflicht, Verkehrstüchtiges MTB / ATB, Sportliche Kleidung

Übungsleiter: Jürgen Gräber Tel.: 0611 801414, 0177-5534095

Nähen

donnerstags

Percussion

Im Percussion-Ensemble lernst man die Vielfalt der Schlaginstrumente kennen. Von Trommeln wie Congas und Djemben, über Schellen, Becken und Rasseln, bis hin zu Stabspielen wie dem Xylophon oder Vibraphon wirst du alle Instrumente mit der richtigen Technik bedienen lernen und diese im Zusammenspiel der Gruppe einsetzen. 

Verschiedene Rhythmen werden auf verschiedenen Instrumenten in einem gemeinsamen Tempo gespielt, sodass sich ein spannender Gesamtklang und Groove ergibt. Du wirst lernen, dich im Sinne dieses Gesamtklangs an die Gruppe anzupassen und verschiedene Funktionen zu übernehmen, zum Beispiel zu führen, ein Solo hinzulegen oder dich zurückzunehmen und eine begleitende Funktion einzunehmen. 

Auf den Spuren von Rhythmus-Kulturen aus dem afrikanischen, afro-kubanischen und brasilianischen Raum werden wir deren Ursprünge entdecken und traditionelle Rhythmen spielen. Doch auch neben diesen speziellen Rhythmen wirst du die Beschaffenheit von Rhythmen in verschiedensten anderen Musik-Kulturen kennen lernen, sodass du zum Beispiel auch einen Rock-Song auf einer Trommel begleiten kannst. 

Ein weiteres Ziel des Kurses ist es außerdem, ein Programm für eine Aufführung vorzubereiten, oder in Zusammenarbeit mit anderen musikalischen AGs an einer Aufführung teilzunehmen.

Die Percussion Ensemble-AG findet ab fünf Teilnehmern statt und kann maximal fünfzehn Mitspieler/innen aufnehmen. Ich freue mich auf zahlreiche Anmeldungen.

Lennart Siebers, AG-Leiter

Schach

Schach für Anfänger

Dienstags, 8. Stunde, bei Herrn Schmidt 

Herr Schmidt ist Lehrer der Leibnizschule und ein erfahrener Schachspieler. 

Tanzen

Modern Jazz & Hip-Hop

mit Diana Skripkina

Montags, 15:45 Uhr bis 17:15 Uhr, Aula

Modern Jazz

Modern Jazz setzt sich aus Elementen des Modern Dance und des Jazzdance zusammen und ist offen für ganz verschiedene andere Stile, da Modernjazzelemente in der Form nicht festgelegt sind.

So werden ganz unterschiedliche Tanzmotive von der Folklore, Populär-Musik über Klassik bei der Gestaltung verwendet. Durch die Vermischung der verschiedenen Techniken wird der Ausdruck des Modernjazz weich und fließend. Es entsteht ein Spiel zwischen Formation und Improvisation, da alle Elemente einfließen können.

Hip-Hop

HipHop ist eine Jugendkultur, die in den 70er Jahren in der Bronx/New York entstanden ist. Die Tanzstudios entwickelten unter dem Namen «Hip-Hop» aus dem Breakdance abgeleitete Tanzformen wie Streetdancing oder Street Jam. Sie verzichten dabei –wenigstens weitgehend – auf Bodenakrobatik und übertrieben artistisches Schrittmaterial, um so ein Tanzen für alle mit allen zu ermöglichen.

In meinem Unterricht wird Tanzen als Zusammenspiel von Hinschauen, Hinhören und Hinfühlen dargestellt. Das Rhythmusgefühl wird geschult und die verschiedenen Tanzelemente zu komplexeren, choreographierten Tänzen zusammengesetzt, Kreativität und Phantasie, sowie Harmonisierung von Musik und Gefühl, werden gefördert. 

Tennis

In Zusammenarbeit mit der Tennisabteilung der Freien Turner Wiesbaden bietet die Leibnizschule eine Tennis-AG an.

Die Trainerstunden werden mittwochs oder freitags stattfinden. Die genaue Uhrzeit hängt von den Anmeldungen und Alter/Spielstärke ab.

Treffen und Info für alle Interessierten am 16.08.2017 ab 14:00 Uhr auf dem Tennisgelände der Freien Turnerschaft an der Lahnstraße.

Theatermacher

Liebe Leibnizschüler der Klassen 7 und 8, 

auch in diesem Schuljahr machen wir wieder Theater! 

Wir, das sind „Die Theatermacher des Leibniz“, Schüler, die Lust auf Theaterspielen haben. Vielleicht hast du ja auch unsere letzte Aufführung von „Rico, Oskar und die Tieferschatten“ im Staatstheater oder in der Aula unserer Schule gesehen?!

Keine Sorge: Wir lernen nicht einfach stur Texte auswendig und sagen diese langweilig auf. Nein, wir erfinden Bilder, um Figuren und Geschichten lebendig werden zu lassen. Dazu spielen wir und laufen wie Topmodels über den Catwalk, riskieren den Gang übers Eis, überlisten Bösewichte und haben dabei jede Menge Spaß!

Bist du interessiert, auch ein Theatermacher des Leibniz zu werden? 

Dann komm einfach vorbei! Du bist herzlich eingeladen!

Astrid Nagtegaal, AG-Leiterin

Yoga

Yoga für Kinder und Jugendliche  

Dozentin: Frau Doris Brechtel

Dienstag, 13.45 Uhr – 14.45 Uhr

Kinder sind vielen Reizen, Anforderungen, Stresssituationen und Leistungsdruck ausgesetzt. Deswegen ist es wichtig für Ihr Kind, sich selbständig entspannen zu können und den eigenen Körper wahrzunehmen. 

Frau Brechtel bietet diesen Yoga-Kurs für Schülerinnen und Schüler der Leibnizschule an, in denen unter dem Motto „Yoga tut gut und macht Spaß“ geübt wird. 

Wir lernen spielerisch die Yogahaltungen (ãsanas) zur Verbesserung der Körperhaltung und Konzentrationsfähigkeit, nehmen Körper und Atem bewusst wahr und entspannen mit Musik und Geschichten. 

Eine Isomatte und bequeme Sportkleidung sind mitzubringen.

Doris Brechtel übt seit 18 Jahren Yoga und ist zertifizierte Yogalehrerin vom Berufsverband der Deutschen Yogalehrenden (BDY). Ihre Kinderyogalehrerausbildung hat sie bei T. Bannenberg in Heidelberg (BDY) absolviert. Sie hat selbst zwei Kinder. Sie unterrichtet in der Tradition nach Krishnamacharya. In dieser Tradition üben wir Yogahaltungen in Einklang mit unserem Atem, achten auf die Aufrichtung der Wirbelsäule und passen die Yogahaltungen durch entsprechende Varianten an den einzelnen Menschen an. Dieses individuelle Yogakonzept hilft dem Einzelnen seinen Körper zu kräftigen und beweglicher zu machen, die Konzentration zu fördern, sich zu entspannen und die Stille zu genießen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Informationen